Raftul cu initiativa Book Archive

German 9

Deutsches und internationales Steuerrecht: Gegenwart und by Reinhold Beiser (auth.), Gernot Brähler, Christian Lösel

By Reinhold Beiser (auth.), Gernot Brähler, Christian Lösel (eds.)

Das deutsche und internationale Steuerrecht erlebt in Zeiten einer stark beschleunigten Globalisierung mit erheblichen Verflechtungen der nationalen Volkswirtschaften einen zunehmend schnelleren Wandel. Aus Sicht der Bundesrepublik Deutschland ist dabei auch das dominanter werdende EU-Rechtssystem mit seinen tiefgreifend strukturierenden Rechtsprechungen zu beachten.
Die Festschrift für Frau Prof. Dr. Dr. Christiana Djanani gibt einen Überblick über aktuelle Problembereiche des deutschen und internationalen Steuerrechts und betrachtet zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten. Namhafte Autoren geben einen fundierten Einblick in aktuelle Forschungsfragen, Forschungsmethoden und praktische Problembereiche.

Show description

Read or Download Deutsches und internationales Steuerrecht: Gegenwart und Zukunft PDF

Best german_9 books

Regelungsfelder für Unternehmensnetzwerke

Die Kooperation von zwei und mehr rechtlich unabhängigen Unternehmen in shape von Unternehmensnetzwerken hat in der betrieblichen Praxis hohe Bedeutung gewonnen. Für eine optimale Zusammenarbeit der autonomen Einheiten ist es notwendig, ihre Aktivitäten zu regeln. Nicola Becker entwickelt ein Konzept, durch das die Kooperation unabhängiger Unternehmen koordiniert werden kann.

Zeit der Hoffnung — Zeit der Angst: Psychologische Begleitung von Krebspatienten

Krebs ist eine Erkrankung, die große Angst auslöst – ganz gleich, ob die Prognose intestine oder weniger intestine ist. Bei einer Ersterkrankung konzentrieren sich die Patienten meist darauf, die anstrengenden Krebstherapien zu überstehen. Eine fortschreitende Erkrankung läßt das oft mühsam aufgebaute Hoffnungsgebäude vorerst einstürzen; sie läßt Patienten und Angehörige in Angst, Unsicherheit und Mißtrauen zurück.

Additional info for Deutsches und internationales Steuerrecht: Gegenwart und Zukunft

Sample text

Die Mitgliedstaaten sind somit zur Abstimmung der Verrechnungspreise im Sinn einer konsistenten Einmalerfassung verpflichtet. Verrechnungspreise, die auf den beiden verschiedenen Seiten einer nationalen Grenze anerkannt werden, entsprechen diesem Koordinationsgebot. Das gemeinschaftsrechtliche Gebot der Einmalerfassung schützt vor Besteuerungswillkür durch nationale Alleingänge. 2 Kein Verrechnungszwang über den Markt hinaus Was am Markt unter einander fremden Dritten (zwischen von einander unabhängigen Unternehmen) nicht in Geld abgegolten wird, ist auch nach dem arm’s length-Prinzip nicht zu entgelten: Wird ein Betrieb aufgegeben/eingestellt, so zahlen die Mitbewerber dafür in der Regel nichts.

145; s. , Gestaltungen zur Vermeidung und Minderung der Gewerbesteuer, DStR 1995, S. 1001. Vgl. , Die Anrechnung der Gewerbeertragsteuer auf die Einkommensteuer – Verstoß gegen das grundlegende Prinzip der Ökonomie der Besteuerung, BB 2003, S. 1254 ff. Die Abschaffung der Gewerbesteuer in Österreich als Vorbild für Deutschland? 35 Gewerbesteuererhebung stehen nämlich seitdem insbesondere bei mittelständischen und kleinen Personenunternehmen in einem erheblichen Missverhältnis zu den Steuereinnahmen des Staates.

Der EuGH hat eine grundfreiheitenwidrige Doppel- oder Mehrfachbesteuerung als gemeinschaftsrechtswidrig zu erkennen. Der Anwendungsvorrang des Gemeinschaftsrechtes schließt über eine konsistente Einmalerfassung hinausgehende Ertragsteuern der Mitgliedstaaten aus. Der EuGH hat die Kompetenz (Art 234 EGV), über die Einhaltung der Grundfreiheiten zu wachen und so eine konsistente ertragsteuerrechtliche Einmalerfassung von den Mitgliedstaaten einzufordern. „Die Beseitigung der Doppelbesteuerung innerhalb der Gemeinschaft“ (Art 293 EGV) schafft „einen Binnenmarkt, der durch die Beseitigung der Hindernisse für den freien Waren-, Personen-, Dienstleistungs- und Kapitalverkehr zwischen den Mitgliedstaaten gekennzeichnet ist“ (Art 3 Abs 1 lit c EGV), und „ein System, das den Wettbewerb innerhalb des Binnenmarkts vor Verfälschungen schützt“ (Art 3 Abs 1 lit g EGV).

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 32 votes