Raftul cu initiativa Book Archive

German 2

Die Ontologie Franz Brentanos by A. Chrudzimski

By A. Chrudzimski

Das Buch bietet die erste systematische esamtdarstellung der Ontologie Brentanos. Es zeigt, daß es in Brentanos ontologischem Denken drei Perioden gibt: die frühe "konzeptualistische" (1862-1874), die mittlere "deskriptiv-psychologische" (1874-1904) und die späte "reistische" (1904-1917). Diese drei Perioden werden in ihrer Kontinuität und komplizierten Dialektik unter Rückgriff auf unveröffentlichte Manuskripte Brentanos dargestellt. Dabei wird von dem logischen Handwerkszeug der zeitgenössischen analytischen Ontologie Gebrauch gemacht. Das Buch wendet sich nicht nur an Brentano-Forscher, sondern an alle an ontologischen Fragen Interessierten. Die Analysen zur Ontologie der Intentionalität sind insbesondere für Phänomenologen und für Forscher im Bereich der cognitive science von Interesse.

Show description

Read Online or Download Die Ontologie Franz Brentanos PDF

Similar german_2 books

Führungskompetenz ist lernbar: Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen

F? hrungskr? fte im Gesundheitswesen brauchen f? r ihren Erfolg mehr als nur das reine Fachwissen. Allerdings vermitteln citadel- und Weiterbildungen meist nur die harten Fakten, w? hrend die Schulung der Soft-Skills wie Gespr? chsf? hrung, Selbstmarketing und Motivation oft auf der Strecke bleiben. Dieses Handbuch bietet – f?

Unbegreifliche Realität

Moderate symptoms of wear and tear!

Die Insel des vorigen Tages. Roman

This quantity is made out of electronic photographs created through net Archive for the hot York Public Library. the web Archive and the recent York Public Library search to maintain the highbrow content material of things in a way that enables and promotes quite a few makes use of. The electronic reformatting strategy leads to an digital model of the unique textual content that may be either accessed on-line and used to create new print copies.

Additional info for Die Ontologie Franz Brentanos

Example text

59 f. 4 SA CHV ERHALTE Wenn man einmal die Wichtigkeit der intra-individuellen Relationen und insbesondere die Tatsache, daß sie auf jeden Fall nicht als interne Relationen zu interpretieren sind, eingesehen hat, kann man die philosophischen Gründe für die Einführung von propositionalen Entitäten besser einschätzen. " werden typischerweise im Kontext der semantischen Untersuchungen eingeführt, nämlich als Wahrmach er für unsere Sätze, Urteile, Überzeugungen oder was auch immer in unserer Theorie die Rolle von Wahrheitsträgern einnimmt.

Nun steht fest, daß jede wahre Aussage eine Grundlage in der Natur der Sache hat, und wenn ein Satz nicht identisch ist, das heißt , wenn das Prädikat nicht im Subjekte enthalten ist, so muß es darin virtuell enthalten sein, und das nennen die Philosophen in-esse (In-sein) , indem sie sagen, daß das Prädikat im Subjekt ist. So muß der Subjektbegriff immer den des Prädikats in sich schließen , derart, daß derjenige, der den Begriff des Subjektes vollkommen verstünde, auch urteilen würde, daß das Prädikat ihm zugehört.

Die individuellen Eigenschaften können "außerhalb" ihrer Träger nicht existieren. Da sie jedoch individuelle Aspekte dieser Träger bilden, sind sie keine Universalien , sondern abstrakte Individuen . ) Durch die Kreuzung von den zwei Unterscheidungen individuell-allgemein und konkret-abstrakt erhalten wir ein neues ontologisches Quadrat: - ~ - - - - - - - - - - -I Prädi zierb arkeit - - - - - - - - - - - -, - - - - - - - - - - - r - - - -- - -; - - - - ,, Nein - individuell ,, (1) I Nein konkret I I I Enthalten- , sem "in" einem Subjekt I I ~bs trakt (2) individuell konkret allgemein konkret Aristotelische Substan z Eigenscha t (3) Ja Ja - allgemein indiv iduell abstrakt individuelle Eigenschaft , , , , , Platonisch~ (4 ) all~mein abs akt Ari stotelis~he Eigenscha t I - - - - - - - -I - - Nicht nur graphische Ähnlichkeit suggeriert, daß sich die von Aristoteles aufgezählten Kategorien mit den Kategorien unseres Quadrats (zumindest zum Teil) gleichsetzen lassen.

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 7 votes