Raftul cu initiativa Book Archive

German 2

Die relative Datierung der Tragödien Senecas (Beiträge zur by Joachim Dingel

By Joachim Dingel

Show description

Read Online or Download Die relative Datierung der Tragödien Senecas (Beiträge zur Altertumskunde - Band 271) PDF

Similar german_2 books

Führungskompetenz ist lernbar: Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen

F? hrungskr? fte im Gesundheitswesen brauchen f? r ihren Erfolg mehr als nur das reine Fachwissen. Allerdings vermitteln citadel- und Weiterbildungen meist nur die harten Fakten, w? hrend die Schulung der Soft-Skills wie Gespr? chsf? hrung, Selbstmarketing und Motivation oft auf der Strecke bleiben. Dieses Handbuch bietet – f?

Unbegreifliche Realität

Moderate symptoms of damage!

Die Insel des vorigen Tages. Roman

This quantity is made out of electronic photos created by way of net Archive for the recent York Public Library. the web Archive and the recent York Public Library search to maintain the highbrow content material of things in a way that allows and promotes quite a few makes use of. The electronic reformatting technique leads to an digital model of the unique textual content that may be either accessed on-line and used to create new print copies.

Additional resources for Die relative Datierung der Tragödien Senecas (Beiträge zur Altertumskunde - Band 271)

Example text

Der Boden öf'fttet sich; der Erzähler umfasst mit einem Blick die Gewässer der Unterwelt, die Schalten der Toten, die blei­ chen Götter und die "wahre" Nacht (583-585). Die wilden Sparten springen heraus, gefolgt von Sphinx, Erinys und anderen schlimmen Gewalten (Personifikalionen)�7 dann versammeln sich die zahllosen Schatten. Es erscheinen die Heroen und Heroinen der tbebanischen Geschichte: Zetbus und Amphion (60�1 2), Niobe mit ihren Kin­ dern (6 1 3--6 1 5), Agaue an der Spitze der Minaden, verfolgt vom "zerrissenen" Pentheus (61 5-61 8; vgl.

Iph. T. 35-41 . 276-278 u. ; au8erdem z. B. Ov. trist. 4,4,63-74; luv. 1 5 , 1 1 7- 1 1 9; Amm. 22,8,34. Dass boi Euripidel an 'Rache fiir Aulis' gedacht wird (336-339. 354-360. 439--446), ist etwal anderes. 32 Hen:ules tes' Menschenopfer im Here"le. 'Ie! _; victima hau! u1la amplior polest magisque opima mactari Jovi qwun rex iniguus. Dabei lisst sich lustjor (Phaed. 708) gleichsam als Kreuzung von iwtum (Herc. 484) und gratior (Herc. 92 1 ) verstehen. 1 . 1 0 Herc. 1 1 00-1 1 1 4 ftüher als Phaed.

Eur. Bakch. 1076--1 1 36; Ov. met. 3,7 1 2-728. Aber vielleicht denkt Senec. nur an Agaue und Ino; vgl. 13. ,... erst< Tragildi< 27 Wenn es also einer Anregung dafür bedurfte, thebaniscbe Sagengo­ stalten im Orcus büßen zu Jassen, so konnte Seneca sie hier finden. Denn es ist offenbar die poetische Funktion der Cadmus-Töchter, in dem langen Bericht einen Bezug zu Tbeben, dem Ort der Handhmg. berzustellen. z, Mag Phineus klanglieb über Pentheus assoziiert sein oder nicht (s. 7 Herc. 909 früher als Ocd.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 18 votes