Raftul cu initiativa Book Archive

German 2

Diesseits des Mondes: Roman by Asta Scheib

By Asta Scheib

Ein wunderbarer Roman über die Kraft der Liebe - aber auch über ihre Abgründe

»Sharon. Seit drei Monaten wohnte sie in Krugs Haus … Ein Wunder von einer Frau.« Sie ist jung und hübsch. Sie hat in der israelischen Armee gedient, bevor sie sich dazu entschließt, nach Deutschland zu gehen. Und sie verdient ihren Lebensunterhalt als Tänzerin in einem exklusiven Nachtclub. Der Zufall führte Sharon als Mieterin in das Haus des Münchner Schriftstellers und Journalisten Michael Krug. Er ist Mitte vierzig, mäßig erfolgreich und steckt nach der Scheidung von seiner Frau in einer schweren Lebenskrise. Nicht nur er beobachtet voller Bewunderung diese junge Jüdin, die im Land ihrer Vorfahren so lebt, wie er nie den Mut gehabt hätte zu leben. Die in ihrer Liebe zu einem Medizinstudenten den freien Fall wagt ...

Show description

Read Online or Download Diesseits des Mondes: Roman PDF

Similar german_2 books

Führungskompetenz ist lernbar: Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen

F? hrungskr? fte im Gesundheitswesen brauchen f? r ihren Erfolg mehr als nur das reine Fachwissen. Allerdings vermitteln castle- und Weiterbildungen meist nur die harten Fakten, w? hrend die Schulung der Soft-Skills wie Gespr? chsf? hrung, Selbstmarketing und Motivation oft auf der Strecke bleiben. Dieses Handbuch bietet – f?

Unbegreifliche Realität

Mild indicators of wear and tear!

Die Insel des vorigen Tages. Roman

This quantity is made out of electronic photos created via web Archive for the recent York Public Library. the net Archive and the hot York Public Library search to maintain the highbrow content material of things in a way that allows and promotes a number of makes use of. The electronic reformatting procedure ends up in an digital model of the unique textual content that may be either accessed on-line and used to create new print copies.

Extra resources for Diesseits des Mondes: Roman

Sample text

Heile heile Segen, drei Tage Regen, drei Tage Schnee. Tut auch nicht mehr weh. 62 Krug wollte darangehen, die verlorene Welt wieder neu zu errichten. Überall wurde nach Zerstörung wieder aufgebaut. Zu neuen Ufern lockt ein neuer Tag, sagte Johann Wolfgang von Goethe, und Krug nahm die Verheißung als Verpflichtung gegenüber Birke. Er, Krug, musste ein anderer werden. Wieder mal ein anderer. Er war nicht gut genug. Nicht für Birke, nicht für neue Ufer. Die Tänzerin in der Bar, diese junge Frau war unangreifbar, sie hatte eine Haut aus Glas.

Sie haben es nicht ertragen können, sagte Albert, dass Molli und Melli hergesprungen sind, wenn ich sie gerufen hab. So Anna, die an der Schublade des Küchentisches saß und zehn Tabletten schluckte. Morgens zehn, mittags zehn, abends zehn. Die Diabetes, weißt, die Knochen, weißt. 46 Krug hatte Anna und Albert zum ersten Mal aufgesucht, als er eine Reportage schrieb über Niederbayern und seine Menschen. Krug hatte mit Industriellen gesprochen, mit Professoren, mit Künstlern und Bauern. Mit Anna deshalb, weil sie sich eines Tages an ihren Küchentisch gesetzt hatte, um ihr Leben in Schulheften aufzuschreiben.

Als Anna schließlich wieder heimkommt, stellt Albert einen Stuhl mitten in die Küche, damit Anna auf dem Weg vom Herd zum Tisch rasten kann. Als Anna andere Bäuerinnen trifft, erwidern die nicht ihren Gruß. Sie sind enttäuscht, dass Anna immer noch lebt. Nach so langer Krankheit hat der Mensch zu sterben. 50 Doch Anna sieht das Blühen um sich, den Frühling, sie hört den Wind ums Haus gehen und ahnt die Wärme, die Fruchtbarkeit. Sie sieht die Bosheit, den Neid und den Tod. Sie zeigt Albert, wo ihr schwarzes Brautkleid hängt, das sie im Sarg wieder tragen will.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 5 votes