Raftul cu initiativa Book Archive

German 9

Erfolgsfaktoren in stagnierenden und schrumpfenden Märkten: by Olaf Göttgens

By Olaf Göttgens

Die Frage nach den Wurzeln des Unternehmenserfolges und die Frage nach deren Wirkung, Beeinflußbarkeit und Beherrschbarkeit sind zentraler Gegenstand der betriebswirtschaftlichen Forschung und fundamentale Problemstellungen der Praxis. Im Zentrum der Analysen steht dabei die Diskussion, used to be erfolgreiche von weniger erfolgreichen Unternehmen unterscheidet. Der Generierung und Evaluierung der Bestimmungsgründe des Unternehmenserfolgs stehen dabei Erkenntnisse der Erfolgsfaktorenforschung zur Verfiigung. Diese seit geraumer Zeit forcierte Forschungsrichtung geht davon aus, daß trotz der vorhandenen Mehrdimensionalität und Mulitkausalität des Unternehmenserfolges nur wenige Determinanten über Erfolg oder Mißerfolg eines Unternehmens entscheiden. Bereits eine oberflächliche Betrachtung der in der Literatur referierten Erfolgsfaktoren - es handelt sich dabei um eine eher verwirrende Vielzahl und Vielfalt von Faktoren - zeigt ein extrem heterogenes Bild. Die vorliegenden Untersuchungen sind zudem z. T. durch erhebliche theoretische und methodische Defizite gekennzeichnet. Bis heute existiert noch kein umfas­ sendes, integrierendes und empirisch bewertetes Kausalmodell zur Erklärung des Unterneh­ menserfolges. Aus diesem Grund ist eine theoriegeleitete und hypothesentestende Untersuchung über die zentralen Erfolgsfaktoren notwendig und zwingend erforderlich.

Show description

Read Online or Download Erfolgsfaktoren in stagnierenden und schrumpfenden Märkten: Instrumente einer erfolgreichen Unternehmenspolitik PDF

Similar german_9 books

Regelungsfelder für Unternehmensnetzwerke

Die Kooperation von zwei und mehr rechtlich unabhängigen Unternehmen in shape von Unternehmensnetzwerken hat in der betrieblichen Praxis hohe Bedeutung gewonnen. Für eine optimale Zusammenarbeit der autonomen Einheiten ist es notwendig, ihre Aktivitäten zu regeln. Nicola Becker entwickelt ein Konzept, durch das die Kooperation unabhängiger Unternehmen koordiniert werden kann.

Zeit der Hoffnung — Zeit der Angst: Psychologische Begleitung von Krebspatienten

Krebs ist eine Erkrankung, die große Angst auslöst – ganz gleich, ob die Prognose intestine oder weniger intestine ist. Bei einer Ersterkrankung konzentrieren sich die Patienten meist darauf, die anstrengenden Krebstherapien zu überstehen. Eine fortschreitende Erkrankung läßt das oft mühsam aufgebaute Hoffnungsgebäude vorerst einstürzen; sie läßt Patienten und Angehörige in Angst, Unsicherheit und Mißtrauen zurück.

Extra resources for Erfolgsfaktoren in stagnierenden und schrumpfenden Märkten: Instrumente einer erfolgreichen Unternehmenspolitik

Sample text

B. in Form von Anlagen oder in Käufer- bzw. Verkäuferbeziehungen zu anderen Unternehmen, kann die Unternehmensleitung Schwierigkeiten bekommen, valide Informationen über ihren tatsächlichen Zustand zu erhalten. Diese Informationslücken stellen fur die Unternehmensfuhrung eine Austrittsbarriere dar. 69 Cl Emotionale Austrittsbarrieren: Obwohl die bisher beschriebenen Austrittsbarrieren auf rationalen ökonomischen Kalkülen beruhen, basieren eine Vielzahl von Entscheidungen über den potentiellen Ausstieg aus einer Branche auf emotionalen Bindungen und Verpflichtungen des Managements gegenüber einer Geschäftseinheit.

292-296; Kroeber-Riel, Wemer: Konsumentenverhalten, 5. , (Vahlen) München 1992, S. 17, S. 23-32. 8 B. Grundlagen der Untersuchung 2. 1. 1. BegritTvon Marktstagnation und Marktschrumpfung Ausgehend von der Brisanz und der Aktualität von stagnierenden und schrumpfenden Märkten sowie ihrer bisherigen literarischen Vernachlässigung scheint eine intensivere Betrachtung mit der Charakteristik, den Problemfeldern und möglichen Handlungsweisen geboten. In der Wissenschaft und Praxis existieren z. T. divergierende Auffassungen über den Stagnations- und Schrumpfungsbegriff, so daß es notwendig ist, einen eindeutigen Defintionsbegriff herauszuarbeiten, um ihn von ähnlichen betriebswirtschaftlichen Sachverhalten abzugrenzen.

B. die Rezession als eine Konjunkturphase beschreiben, die durch eine stark rückläufige gesamtwirtschaftliche Leistung charakterisiert ist. 34 Eine Rezession ist somit mehr als eine Stagnation, da 27 28 29 30 31 32 33 34 Vgl. : OrganizationaJ Effects of Decline and Turbulence, in: Administrative Science Qnarterly, Vol. 32, 1987, No. 2, S. 222-240. Vgl. Harrigan, Kathryn Rudie: Unternehmensstrategien fur reife und rückläufige Märkte, (Campus) Frankfurt a. , New York 1988; Meffert, Beribert: Strategische Planungskonzepte in stagnierenden und gesättigten Märkten, in: Die Betriebswirtschaft 43.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 5 votes