Raftul cu initiativa Book Archive

German 9

Frankreich: Geschichte, Gesellschaft, Politik: Ausgewählte by Gilbert Ziebura (auth.), Adolf Kimmel (eds.)

By Gilbert Ziebura (auth.), Adolf Kimmel (eds.)

Gilbert Ziebura hat das Konzept der Gesellschaftsformation entwickelt. Mit diesem gesamtgesellschaftlichen Ansatz werden historisch-kritisch Politik, Gesellschaft und Wirtschaft Frankreichs in ihren gegenseitigen Bezügen und Bedingtheiten analysiert.

Show description

Read or Download Frankreich: Geschichte, Gesellschaft, Politik: Ausgewählte Aufsätze PDF

Best german_9 books

Regelungsfelder für Unternehmensnetzwerke

Die Kooperation von zwei und mehr rechtlich unabhängigen Unternehmen in shape von Unternehmensnetzwerken hat in der betrieblichen Praxis hohe Bedeutung gewonnen. Für eine optimale Zusammenarbeit der autonomen Einheiten ist es notwendig, ihre Aktivitäten zu regeln. Nicola Becker entwickelt ein Konzept, durch das die Kooperation unabhängiger Unternehmen koordiniert werden kann.

Zeit der Hoffnung — Zeit der Angst: Psychologische Begleitung von Krebspatienten

Krebs ist eine Erkrankung, die große Angst auslöst – ganz gleich, ob die Prognose intestine oder weniger intestine ist. Bei einer Ersterkrankung konzentrieren sich die Patienten meist darauf, die anstrengenden Krebstherapien zu überstehen. Eine fortschreitende Erkrankung läßt das oft mühsam aufgebaute Hoffnungsgebäude vorerst einstürzen; sie läßt Patienten und Angehörige in Angst, Unsicherheit und Mißtrauen zurück.

Extra resources for Frankreich: Geschichte, Gesellschaft, Politik: Ausgewählte Aufsätze

Example text

47 der grund , seit Schutzzoll und wieder beginnende Konjunktur jene Gefahren verminderten, unter deren Druck Ferry und die Opportunisten gestanden hatten. Im Laufe der neunziger Jahre, von der Dreyfus-Affäre unterstützt, lösten die Radikal-Sozialisten die Opportunisten in der Ausübung der Macht ab. 3. Grundmuster kolon ial politischer Entscheidungen Schon die Eroberungen vor 1870 (Algerien, Senegal, Cochinchina) resultierten weniger aus merkantilistischer oder neomerkantilistischer Zielsetzung als aus Erfordernissen der Innen- und Außenpolitik.

November 1881), der besonders die Machenschaften der Spekulanten und die Zusammenarbeit des Außenministeriums mit dem Präsidenten des "Credit foncier", LeonRenault, anprangerte, fiel die Antwort Ferrys schwach und wenig überzeugend aus. Die Debatten hinterließen ein tiefes Malaise, und beinahe wäre Ferry in der Kammer gescheitert. Wie gering der Einfluß ökonomischer Faktoren war, lehrt aufs nachdrücklichste die Geschichte der "Kolonisierung" bis zur lahrhundertwende. 57 Tunesien blieb lange Zeit ein Eldorado der Spekulanten, die immense Domänen aufkauften, um sie dann mit hohen Zinssätzen an Einheimische und Italiener zu verpachten.

Es war kein Zufall, wenn Jules Meline, Exponent der Agrarinteressen und Vater der Schutzzollgesetze von 1892, aus ökonomischen wie sozialen Gründen vor der Gefahr der Überproduktion warnte und als Korrektiv die "Rückkehr zur Scholle" ebenso propagierte wie die Nützlichkeit von Kolonien als Absatzgebiete. 9 Technologisch blieb die französische Wirtschaft rückständig: Serienproduktion gab es erst in allerersten Ansätzen, und die Qualität des Produzierten rangierte vor der Quantität. ) verlangten eine reiche Klientel, die es kaum zu erobern galt.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 41 votes