Raftul cu initiativa Book Archive

German 2

Interessenkonflikte in der Medizin: Hintergründe und by Klaus Lieb, David Klemperer, Wolf-Dieter Ludwig

By Klaus Lieb, David Klemperer, Wolf-Dieter Ludwig

Interessenkonflikte sind ein schwieriges Thema in der Medizin: Sehr viele Forschungsvorhaben werden vonseiten der Industrie unterst?tzt, so dass bei Publikationen schnell der Verdacht eines Interessenkonflikts aufkommt. Aber auch niedergelassene ?rzte und ihre Besucher vom pharmazeutischen Au?endienst k?nnen von solchen Konflikten betroffen sein. In dem Band werden die Hintergr?nde und L?sungsm?glichkeiten bei Interessenkonflikten aus interdisziplin?rer Perspektive beleuchtet.

Show description

Read Online or Download Interessenkonflikte in der Medizin: Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten PDF

Best german_2 books

Führungskompetenz ist lernbar: Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen

F? hrungskr? fte im Gesundheitswesen brauchen f? r ihren Erfolg mehr als nur das reine Fachwissen. Allerdings vermitteln citadel- und Weiterbildungen meist nur die harten Fakten, w? hrend die Schulung der Soft-Skills wie Gespr? chsf? hrung, Selbstmarketing und Motivation oft auf der Strecke bleiben. Dieses Handbuch bietet – f?

Unbegreifliche Realität

Mild symptoms of wear and tear!

Die Insel des vorigen Tages. Roman

This quantity is made from electronic pictures created via net Archive for the recent York Public Library. the web Archive and the recent York Public Library search to maintain the highbrow content material of things in a way that allows and promotes quite a few makes use of. The electronic reformatting technique leads to an digital model of the unique textual content that may be either accessed on-line and used to create new print copies.

Additional resources for Interessenkonflikte in der Medizin: Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten

Sample text

Die Reflexion ist jedoch sinnvoll, nicht nur, weil automatisches Verhalten zwar häufig, aber nicht immer zielführend ist, sondern auch weil diese Automatismen gezielt als »Waffen der Einflussnahme« (»weapons of influence«) genutzt werden können, um unser Verhalten zu manipulieren. 2 • Psychologische Einflüsse auf Urteile und Verhalten Wissen um diese Waffen hilft dabei, diese zu erkennen und abzuwehren, wenn sie auf uns gerichtet sind. Die Psychologie untersucht seit Jahrzehnten die Beeinflussung des menschlichen Urteilens und Handelns.

Patientennutzen und Arztnut- 16 2 Kapitel 2 • Was ist ein Interessenkonflikt und wie stellt man ihn fest? zen werden also bereits in der frühen Medizingeschichte als nicht zwangsläufig deckungsgleich gesehen. Das Vorhandensein unterschiedlicher und häufig unvereinbarer Interessen ist der Grund für die Betonung der Notwendigkeit auf Seiten des Arztes, eine bewusste Entscheidung für die Interessen des Patienten zu treffen bzw. sich im Sinne der Physician Charter altruistisch zu verhalten. Sekundäre Interessen sind aber auch etwas Selbstverständliches, Alltägliches, natürlicherweise Vorhandenes und somit auch unvermeidlich, wie die anfangs aufgeführten Beispiele 1 und 3 zeigen.

2008). Die beiden Fachgesellschaften verzichteten darauf, ihre Leit- 22 2 Kapitel 2 • Was ist ein Interessenkonflikt und wie stellt man ihn fest? linie den neuen Erkenntnissen anzupassen. Die Leitlinie mit der veralteten Bewertung der Arthroskopie blieb bis zum Herbst 2008 auf der Website der AWMF, wurde dann zurückgezogen und ist bis heute (2011) nicht durch eine neue Version ersetzt worden. 3 Rosiglitazon 1 Im Jahr 2007 löste eine Metaanalyse, die das Diabetes-Medikament Rosiglitazon mit einem erhöhten Herzinfarktrisiko in Zusammenhang brachte, eine heftige Kontroverse aus.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 43 votes