Raftul cu initiativa Book Archive

German 9

Kurzkommentar zum ABGB: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch by Helmut Koziol, Peter Bydlinski, Raimund Bollenberger

By Helmut Koziol, Peter Bydlinski, Raimund Bollenberger

Das ABGB und wichtige Nebengesetze sind schon seit längerem durch mehrere Kommentare größeren Umfangs erschlossen, ebenso durch Sammlungen von Leitsätzen höchstgerichtlicher Entscheidungen. Ein entsprechender Kurzkommentar, der vor allem dem Praktiker systematische und aktuelle details verschafft, fehlte in Österreich jedoch bisher. Im ersten Kurzkommentar zum ABGB wird sowohl über die zentralen Grundsätze von Rechtsinstituten und Einzelbestimmungen aufgeklärt, als auch über die wichtigsten Detailfragen informiert. Im Vordergrund steht dabei die höchstgerichtliche Judikatur. Bei der Literaturauswahl wurde den Aspekten Aktualität, Greifbarkeit und weiterführende Problemaufbereitung besonderer Stellenwert eingeräumt.

Show description

Read or Download Kurzkommentar zum ABGB: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch samt Ehegesetz und Konsumentenschutzgesetz PDF

Best german_9 books

Regelungsfelder für Unternehmensnetzwerke

Die Kooperation von zwei und mehr rechtlich unabhängigen Unternehmen in shape von Unternehmensnetzwerken hat in der betrieblichen Praxis hohe Bedeutung gewonnen. Für eine optimale Zusammenarbeit der autonomen Einheiten ist es notwendig, ihre Aktivitäten zu regeln. Nicola Becker entwickelt ein Konzept, durch das die Kooperation unabhängiger Unternehmen koordiniert werden kann.

Zeit der Hoffnung — Zeit der Angst: Psychologische Begleitung von Krebspatienten

Krebs ist eine Erkrankung, die große Angst auslöst – ganz gleich, ob die Prognose intestine oder weniger intestine ist. Bei einer Ersterkrankung konzentrieren sich die Patienten meist darauf, die anstrengenden Krebstherapien zu überstehen. Eine fortschreitende Erkrankung läßt das oft mühsam aufgebaute Hoffnungsgebäude vorerst einstürzen; sie läßt Patienten und Angehörige in Angst, Unsicherheit und Mißtrauen zurück.

Extra resources for Kurzkommentar zum ABGB: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch samt Ehegesetz und Konsumentenschutzgesetz

Sample text

1977 Rohrleitungsgesetz BGBl 1975/411 Recht und Praxis der öffentlichen Auftragsvergabe Entscheidungssammlung Grundbuchssachen Rechtspflegergesetz BGBl 1985/560 Sammelmappe für Rechtspfleger-Besprechungen Rechtssache (bei Europäischen Gerichten) Rechtsprechung (Zeitschrift) Rechtsprechung Regierungsvorlage Österreichische Richterzeitung Randzahl Österreichische Richterzeitung Entscheidungsübersicht Abkürzungsverzeichnis S s sbg SchBeihG SchG SchOG SchSpG SchUG schw SchZG SE SEG Sess SigG Slg SMG sog SPG SpR SSt SSV-NF StadtErnG StAZ StbG StEG 1969 StEG 2005 StGB StGG stmk StPO str StRÄG StrSchG S a) Satz b) Schwimann-Kommentar (s S XXV) c) Seite siehe salzburgerisch Schülerbeihilfengesetz BGBl 1983/455 (Wv) Scheckgesetz 1955 BGBl 50 Schulorganisationsgesetz BGBl 1962/242 Schauspielergesetz BGBl 1922/441 Schulunterrichtsgesetz BGBl 1986/472 (Wv) schweizerisch Schutzzertifikatsgesetz 1996 BGBl I 1997/11 Societas Europaea (Europäische Gesellschaft) SE-Gesetz BGBl I 2004/67 Session Signaturgesetz BGBl I 1999/190 a) Sammlung b) Sammlung der Rechtsprechung des EuGH und des EuGEI Suchtmittelgesetz BGBl I 1997/112 so genannte, -er, -es Sicherheitspolizeigesetz BGBl 1991/566 Spruchrepertorium des Obersten Gerichtshofes Entscheidungen des österreichischen Obersten Gerichtshofes in Strafsachen und Disziplinarangelegenheiten Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes in Sozialrechtssachen Stadterneuerungsgesetz BGBl 1974/287 Das Standesamt (deutsch) Staatsbürgerschaftsgesetz 1985 BGBl 311 (Wv) Strafrechtliches Entschädigungsgesetz BGBl 1969/ 270 Strafrechtliches Entschädigungsgesetz 2005 BGBl I 2005/25 Strafgesetzbuch BGBl 1974/60 Staatsgrundgesetz über die allgemeinen Rechte der Staatsbürger RGBl 1867/142 steiermärkisch Strafprozessordnung 1975 BGBl 631 (Wv) streitig Strafrechtsänderungsgesetz Strahlenschutzgesetz BGBl 1969/227 XLI S stRspr StudFG StVO sublit SV SVSlg SZ TabMG TÄG TEG Tir Tir WWSGG TKG TN TNG TP TSchG TVG ua uÄ uam UbG ÜbG Übk UFG UG 2002 UGB UHG UN-K unstr unzutr UrhG UrlG USchG USt UStG usw uU XLII Abkürzungsverzeichnis ständige Rechtsprechung Studienförderungsgesetz 1992 BGBl 305 Straßenverkehrsordnung 1960 BGBl 159 sublitera (Unterbuchstabe) Der Sachverständige Sozialversicherungsrechtliche Entscheidungen Entscheidungen des österreichischen Obersten Gerichtshofes in Zivil- (und Justizverwaltungs-)sachen Tabakmonopolgesetz 1996 BGBl 1995/830 Tierärztegesetz BGBl 1975/16 Todeserklärungsgesetz 1950 BGBl 1951/23 Tirol, Tiroler Tiroler Wald- und Weideservitutengesetz Telekommunikationsgesetz 2003 BGBl I 2003/70 Teilnovelle Teilzeitnutzungsgesetz BGBl I 1997/32 Tarifpost Tierschutzgesetz BGBl I 2004/118 Tierversuchsgesetz 1988 BGBl 1989/501 idF BGBl I 1999/169 a) und andere(s) b) unter anderem und Ähnliche(s) und andere(s) mehr Unterbringungsgesetz BGBl 1990/155 Übernahmegesetz BGBl I 1998/127 Übereinkommen Umweltförderungsgesetz BGBl 1993/185 Universitätsgesetz 2002 BGBl I 2002/120 Unternehmensgesetzbuch Urkundenhinterlegungsgesetz BGBl 1974/326 Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den Internationalen Warenkauf BGBl 1988/96 unstreitig unzutreffend Urheberrechtsgesetz BGBl 1936/111 Urlaubsgesetz BGBl 1976/390 Unterhaltsschutzgesetz 1985 BGBl 452 (Wv) Umsatzsteuer Umsatzsteuergesetz 1972 BGBl 223 und so weiter unter Umständen Abkürzungsverzeichnis uva UVG UVS UWG V va VAG VBG VEG VerG VermG VermV VersE VersR verst VersVG VfGH VfSlg vgl VJ VKG VKI Vlbg VO Vorbem VR VRInfo vs VslgG VSPAG VStG VVDStRL VwGH VwSlg WaffG WAG 3.

Lit: Andexlinger, Rechtsunkenntnis im Arbeitsrecht, RdW 1986, 148; ders, Rechtskenntnis im EWR, ecolex 1992, 653; Kramer, Der Rechtsirrtum im ABGB im Lichte allgemeiner Rechtstheorie, ÖJZ 1969, 505; Mayer-Maly, Rechtskenntnis als Pflicht des Verkehrsteilnehmers? ZVR 1969, 253; ders, Rechtskenntnis und Gesetzesflut (1969); ders, Rechtsirrtum und Rechtsunkenntnis als Probleme des Privatrechts, AcP 170 (1970) 133; Schwind, Der Rechtsirrtum im österreichischen Zivilrecht, ÖJZ 1951, 369. 1 Während § 2 ursprünglich die unwiderlegliche Vermutung des Ver- schuldens an der Unkenntnis einer Gesetzesvorschrift aufstellen wollte (krit dazu etwa Kramer, ÖJZ 1969, 510 ff; Schwind, ÖJZ 1951, 369), werden seit längerem nicht zuletzt unter dem Eindruck der Gesetzesflut zwei Fragen streng auseinander gehalten (s etwa VwGH ÖJZ 1973 A 38): 1.

Allerdings erfolgen wichtige Änderungen gelegentlich auch durch einfache Senate (s etwa zum Zuspruch von Schmerzengeld 2 Ob 45/93 ZVR 1995/46; 6 Ob 2068/96b SZ 69/217 = ecolex 1996, 913 Wilhelm; 2 Ob 84/01v JBl 2001, 660 = ecolex 2001, 668 Helmich). d) Privilegien § 13. Die einzelnen Personen oder auch ganzen Körpern verliehenen Privilegien und Befreiungen sind, insofern hierüber die politi14 P. Bydlinski § 16 Persönliche Verhältnisse schen Verordnungen keine besondere Bestimmung enthalten, gleich den übrigen Rechten zu beurteilen.

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 20 votes