Raftul cu initiativa Book Archive

Marketing

Motive des Blutspendens : tiefenpsychologische Untersuchung by Gernot Schiefer, Prof. Dr. Dieter Witt

By Gernot Schiefer, Prof. Dr. Dieter Witt

Gernot Schiefer zeigt, dass die Blutspende eine extensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben anstoßen kann und von vielen Menschen als Bedrohung des eigenen Selbst erlebt wird. Andererseits ermöglicht sie grandiose und heroische Phantasien, die sich in keiner anderen Alltagssituation so intensiv ausleben lassen. Diese Erkenntnisse setzt der Autor in wirtschaftswissenschaftliche Marketingempfehlungen um und präsentiert wichtige Hinweise zu Ansprache potenzieller Blutspender, zur Schulung des Personals und zur Gestaltung des Spendeortes.

Show description

Read Online or Download Motive des Blutspendens : tiefenpsychologische Untersuchung mit Gestaltungsoptionen für das Marketing von Nonprofit-Organisationen des Blutspendewesens PDF

Best marketing books

Mediactive

We're in an age of knowledge overload, and an excessive amount of of what we watch, listen and skim is incorrect, deceitful or maybe risky. but you and that i can take keep an eye on and make media serve us -- we all -- by way of being energetic shoppers and individuals. Here's how.

Internationales Marketing-Management

Mit einer fundierten und umfassenden Darstellung des internationalen Marketing-Management wendet sich dieses Buch sowohl an Studierende als auch an Praktiker. Es behandelt ausführlich das strategische internationale advertising, den internationalen Einsatz des Marketing-Instrumentariums, das internationale Marketing-Controlling, die internationale Marketing-Organisation sowie das Human source administration in foreign tätigen Unternehmen.

Global Marketing: Foreign Entry, Local Marketing, and Global Management, 5th Edition

Johansson’s worldwide advertising and marketing, 5/e makes use of a three-pronged framework to arrange the dialogue of ways to behavior international company: overseas access, neighborhood advertising, and international administration. Johansson seeks to enhance the numerous abilities a advertising supervisor has to be profitable in every one of those projects. In international access, in international administration, and to a wide volume whilst a neighborhood marketer abroad, the worldwide marketer wishes talents that the house makes experience-or the traditional advertising text-have hardly taught.

Extra resources for Motive des Blutspendens : tiefenpsychologische Untersuchung mit Gestaltungsoptionen für das Marketing von Nonprofit-Organisationen des Blutspendewesens

Example text

Walsh und P. J. Schmidt 1968: Icteric and Anicteric Hepatitis Following Open-Heart Surgery, in: Transfusion 8. Jahrgang, Heft 5, S. 318 ff. Die Ausfiihrungen zum Transfusionsgesetz beruhen neben dem Gesetzestext auf F. von Auer (Bundesministerium fur Gesundheit) 1999: Das neue Transfusionsgesetz. Eine Darstellung seiner wesentlichen Aspekte, in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 42. Jahrgang, Heft 2, S. 95-99. 1. "^' Eine sichere Versorgung bedeutet nach dem Gesetz, dass diese dem aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft und Technik entspricht.

Vgl. ,§ 12. Vgl. Auer 1999, S. 97. 32 Die Richtlinien wenden sich in erster Linie an den transfiisionsmedizinischen Arzt, sowohi an den, der die Verantwortung fur die Gewinnung von Blut in einer Spendeeinrichtung tragt als auch an den, der Blutprodukte in der eigenen Praxis oder einer Klinik anwendet. Sie enthalten detailiierte Vorschriften fur alle Bereiche der Bluttransfusion, zum Beispiel zu Fragen ihrer Organisation, zur notwendigen Qualifikation der Arzte, zur Qualitatssicherung, zu haftungsrechtlichen Fragen, zur Spendertauglichkeit einschlieBlich der infektionsserologischen Untersuchungen, zur Herstellung, Lagerung und Transport von Blutprodukten sowie anderes mehr.

In erster Linie erarbeitet der AK Blut Stellungnahmen zu neuartigen Erregem und bewertet Erkenntnisse iiber schon bekannte Erreger und gibt entsprechende Handlungsempfehlungen. Aufgrund ihrer hohen wissenschaftlichen Qualitat wird den Handlungsempfehlungen eine sehr hohe Akzeptanz entgegengebracht und sie fmden in aller Regel bei der nachsten Aktualisierung der Richtlinien der Bundesarztekammer Berucksichtigung. Vgl. TFG, § 24. Vgl. zum Thema >AK Blut< grundsatzlich R. Kroczek, R. Burger und R.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 43 votes