Raftul cu initiativa Book Archive

German 2

NX7.5 - kurz und bündig: Grundlagen für Einsteiger, 3. by Guido Klette, Michael Nulsch

By Guido Klette, Michael Nulsch

Dieses ?bungsbuch gibt dem Leser die M?glichkeit, sich schnell und strukturiert in das CAD/CAM-System NX7.5 einzuarbeiten. Neben den reinen CAD-Funktionen wird besonderer Wert auf den Prozess des Modellierens gelegt. Die Auswahl verschiedener funktionaler M?glichkeiten mit Schwerpunkt auf ?nderbarkeit, Datenqualit?t und Verwaltung der Modelle und Daten werden ebenso anschaulich dargestellt. Anhand praxisnaher, aufeinander aufbauender Modellierungsbeispiele k?nnen sowohl die Funktionen als auch der Umgang mit diesen rasch und sicher erlernt werden. Die dritte Auflage wurde in Hinblick auf die aktuelle model NX7.5 ?berarbeitet.

Show description

Read or Download NX7.5 - kurz und bündig: Grundlagen für Einsteiger, 3. Auflage PDF

Similar german_2 books

Führungskompetenz ist lernbar: Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen

F? hrungskr? fte im Gesundheitswesen brauchen f? r ihren Erfolg mehr als nur das reine Fachwissen. Allerdings vermitteln fortress- und Weiterbildungen meist nur die harten Fakten, w? hrend die Schulung der Soft-Skills wie Gespr? chsf? hrung, Selbstmarketing und Motivation oft auf der Strecke bleiben. Dieses Handbuch bietet – f?

Unbegreifliche Realität

Moderate indicators of wear and tear!

Die Insel des vorigen Tages. Roman

This quantity is made out of electronic photographs created by means of net Archive for the recent York Public Library. the web Archive and the recent York Public Library search to maintain the highbrow content material of things in a way that allows and promotes numerous makes use of. The electronic reformatting approach leads to an digital model of the unique textual content that may be either accessed on-line and used to create new print copies.

Additional resources for NX7.5 - kurz und bündig: Grundlagen für Einsteiger, 3. Auflage

Sample text

Die neuen Dialoge bieten alle wichtigen Informationen auf einen Blick, sind entsprechend lang, aber ausklappbar gestaltet. R 2. Rotationskörper aus Linie (ShortCut „R“) > Kurve wählen (unsere Linie angeben) > MMT > Vektor angeben (X-Achse des KOOS) > die Vorschau zeigt folgenden Zylinder > Begrenzungen > Start Winkel (0), Ende Winkel (360) > Boolesch (Subtrahieren) > Kugel einblenden Strg+Shift+U > Kugel auswählen > OK Während der Rotationsdefinition Parametrisches Endresultat Jetzt im Teile-Navigator die Parameter wiederholt ändern und auf die richtigen Werte setzen.

Es kann jeweils nur ein Layer als Arbeits-Layer definiert sein. Die Layer können kategorisiert werden. Diese Kategorien können individuell festgelegt werden und dienen als Filter. In der Liste der Layer werden alle Layer angezeigt. Filtereinstellungen können im darunterliegenden Drop-Down-Menü und den Schaltern gesetzt werden. g. Tabelle sind im Beispielteil nur Layer 1 und 2 belegt. Layerstatus kann über die vier Buttons innerhalb der Layer-Steuerung gesetzt werden. Dazu wird der Layer in der Liste ausgewählt.

Dabei sehen wir an unserem Polster Positionierungshilfsgeometrie (die gestrichelten Linien am Boden des Polsters). Diese richten wir nun an unserem Ursprungskoordinatensystem aus. 4. Dazu drehen wir die Ansicht so, dass wir unter das Polster schauen Ansicht > Unten 5. Folgende Elemente in angegebener Reihenfolge wählen > Gerade auf Gerade > X-Achse des KOOS > Horizontale Hilfsgeometrie > Gerade auf Gerade > Y-Achse des KOOS > Vertikale Hilfsgeometrie > Maßwerte 0,0 sind angetragen. 34 3 Arbeiten mit Formelementen 6.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 46 votes