Raftul cu initiativa Book Archive

Das traumatische apallische Syndrom: Klinik, Morphologie, by Franz Gerstenbrand

By Franz Gerstenbrand

Die Hirnverletzungen haben in groBen Teilen der Welt ungeheuer zugenommen. Verkehrsunfalle, Arbeitsunfalle, aber auch Kriegsverlet zungen bedingen diese Entwicklung. Die Behandlung der Hirnverletzten ist heute eine der wichtigsten Aufgaben der modernen Medizin gewor den. Dem Fortschritt in den Theraphiemethoden der Unfallchirurgie und Anasthesiologie und der verschiedenen anderen medizinischen Fach gebiete ist es zu danken, daB es heute gelingt, Menschen am Leben zu erhalten, die fruher schon nach kurzer Zeit zugrunde gegangen waren. Der modernen Unfall-und Neurochirurgie gelingt es in zunehmendem MaBe, den heute groBten Feind des Menschen im zivilisierten Lebens bereich, den Tod auf der StraBe, zu bannen. Besonders segensreich fur die Behandlung schwerster Schadel-Hirnverletzungen wirkt sich die Zu sammenarbeit eines Arzteteams, bestehend aus Unfallchirurgen, Neuro chirurgen, Anasthesisten, Neurologen, Ophthalmologen, Oto-Laryngo logen, Orthopaden, Physikotherapeuten und Internisten im Rahmen der sogenannten "Intensivstation" aus. Eine der schwersten Verlaufsformen nach Hirnverletzungen stellt das traumatische apallische Syndrom dar, ein Zustandsbild, das erst in den letzten Jahren als klinisch abgrenzbares Symptomenbild bekanntgewor den ist. Das vorliegende Buch beschreibt in ausgezeichneter Weise die info des traumatischen apallischen Syndroms. Es zeigt uns, daB dieses intestine abgrenzbare hirnpathologische Syndrom nicht durch eine bestimmte Verletzung zur Auslosung kommt, sondern die Reaktionen des Gesamt gehirns auf eine schwerste Schadigung des Gehirns darstellt und somit einer Regression der Gehirnfunktionen auf niedrigster Stufe entspricht.

Show description

Weiterempfehlung als Marketingziel: Analyse, empirische by Gunnar Markert (auth.)

By Gunnar Markert (auth.)

Die Weiterempfehlung leistet einen wichtigen Beitrag zur Kundenakquisition und gilt in vielen Branchen als eine wesentliche Determinante des Unternehmenserfolges, da Konsumenten darin eine glaubwürdige Grundlage für ihre Kaufentscheidungen sehen. Anbieter unternehmen deshalb z. B. mit Kunden-werben-Kunden-Maßnahmen vielfältige Versuche, erfolgreiche Weiterempfehlungen direkt mit Prämien zu honorieren oder versuchen auf andere Weise die Weiterempfehlungsabgabe indirekt zu stimulieren.

Gunnar Markert untersucht, welche unternehmensseitig steuerbaren Determinanten und welche persönlichen cause zu Weiterempfehlungen führen. Er entwickelt ein Wirkungsmodell mit einer umfassenden Darstellung dieser Determinanten. Mit einem auf empirischen Ergebnissen aufbauenden Konzept liefert der Autor konkrete Vorgaben zur Messung der Relevanz und zur effizienteren Steuerung des Weiterempfehlungsverhaltens anhand eines Managementprozesses.

Show description

Innersekretorische Störungen und Organotherapie by Wilhelm Raab

By Wilhelm Raab

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Metaphern in der Informatik: Modellbildung — Formalisierung by Carsten Busch

By Carsten Busch

Ist die Informatik eine exakte, mathematisch und technisch orientierte Wissenschaft mit klaren Definitionen oder ein sprachliches Durcheinander von Begriffen aus dem Tierreich und dem menschlichen Alltag? Carsten Busch interpretiert diese sprachlichen Bilder als Metaphern und führt auf der foundation eines neuartigen Metaphernmodells die Leser durch mehrere Teilgebiete der Informatik, um die Facetten metaphorischen Wirkens aufzuzeigen. Besonderes Augenmerk gilt der Programmierung, der Mensch-Computer-Interaktion und dem Informatikunterricht. Zudem werden Versuche der Künstlichen Intelligenz, Metaphern zu formalisieren, und die Problematik vermenschlichender Computermetaphern untersucht.

Show description

Grundlagen einer quantitativen Theorie des Handels: Zugleich by Hans Hermann Weber

By Hans Hermann Weber

Im Mittelpunkt der handelsbetrieblichen Forschung hat bisher das Konzept der "Funktionslehre des Handels" gestanden, das zu einer examine und Syste matisierung der Aufgaben und T?tigkeiten der Handelsbetriebe fiihrte. Die modellanalytische Betrachtungsweise und die Anwendung quantitativer Methoden, wie sie in vielen anderen Bereichen der Wirtschaftstheorie seit langem angewandt werden, hat jedoch in die Handelsbetriebslehre bisher kaum Eingang gefunden. Der Verfasser der vorliegenden Arbeit will ausgehend von der Theorie des Tausches diese Liicke schlieBen und einen Beitrag zur Theorie des Handels betriebes leisten. Der Verfasser versucht durch das Aufgreifen der in der Grenznutzenschule von Walras, Menger, Jevons u. a. aufgestellten those, daB ein Wirtschaftssubjekt nur dann tauscht, additionally Handel treibt, wenn es dadurch seine okonomische Lage verbessern kann, eine neue, quantitativ ausgerichtete theoretische Grundlage der Handelsbetriebslehre zu entwickeln. Hierbei bedient sich der Verfasser zu n?chst des bekannten, von Edgeworth und Pareto entwickelten Modells des isolierten Tausches. AnschlieBend wird durch Erweiterung des Datenkranzes und bei Verminderung des Abstraktionsgrades die examine des Handels und seiner Institutionallsierung mit Hilfe ausgew?h1ter zweistufiger Marktformenmodelle behandelt. Hierbei werden einige neue Aspekte und Gedanken iiber die partielle und totale Ein- und Ausschaltung von Handelsbetrieben sowie zur vertikalen Preisbindung vorgetragen. Die gesamte Untersuchung ist zwar statisch und abstrahiert von den Problemen der Unsicherheit und der Lagerhaltung, aber sie ist als umfassender Versuch einer Neuorientierung der Handelsbetriebslehre zu werten. Zugleich diirfte sie als erste umfangreiche Monographie iiber die Theorie mehrstufiger Marktformen in erkl?rungstheoretischer Hinsicht neue Gedanken und Ausfiihrungen zu diesem Bereich der Betriebswirtschaftslehre enthalten.

Show description

Isolierung und Untersuchung von löslichen by Hanno Baumann

By Hanno Baumann

1) Aufgabe dieser Arbeit ist es, die beim hydrolytischen Abbau des Woll keratins in Losung gehenden Proteinbestandteile zu untersuchen. Dadurch lasst sich bestimmen, welche in Wolle zuganglichen Proteine und welche Peptidbindungen unter den bei der Nassveredlung von Wolle in der Praxis ublichen Bedingungen hydrolysiert werden. 2) Die Ausbeuten der in kaltem Wasser loslichen Proteinbestandteile be tragen unabhangig von den Behandlungsbedingungen ca. 0,07 bis 0,08 Gew. 0/0 bezogen auf trockene Wolle. Darin sind etwa 0,03 Gew. % freie Amino sauren bezogen auf trockene Wolle enthalten. Es handelt sich um Protein bestandteile, die aufgrund von Hydrolyseschaden wahrend der Lagerung der Wolle entstanden sind. three) Bei der Kochbehandlung von Wolle wird die Abhangigkeit der Ausbeute an loslichen Proteinbestandteilen vom pH-Wert, von der Elektrolytkonzen tration und von der paintings der Elektrolyte untersucht. Die Ausbeute betragt bei niederer Elektrolytkonzentration und pH 2 1 Gew. 0/0. Mit zunehmen dem pH-Wert nimmt sie stark ab, zwischen pH four und pH five werden 0,2 Gew. % erhalten. Mit weiter zunehmendem pH-Wert steigt die Ausbeute geringfugig an. Bei hoher Elektrolytkonzentration (Citrat-Phosphatpuffer) werden im Durchschnitt mehr Proteinbestandteile erhalten. Bei pH 2 1 Gew. 0/0, zwis chen pH four und pH five etwa zero, four Gew. % und bei pH eight 1 Gew. 0/0 bezogen auf trockene Woll

Show description