Raftul cu initiativa Book Archive

German 9

Portfoliomanagement für betriebliche Informationssysteme: by Stephan Schönwälder

By Stephan Schönwälder

Zur Beurteilung des Nutzens betrieblicher Informationsverarbeitung und zur Auswahl von Informationssystem-Projekten liegen bereits zahlreiche Ansätze vor. Dabei wurden jedoch prozeßorientierte und mehrperiodische Betrachtungsweisen sowie Gestaltungsempfehlungen meist vernachlässigt. Stephan Schönwälder erarbeitet einen ganzheitlichen computergestützten Entwurf für das IS-Portfoliomanagement (ISPLAN), bei dem die Priorisierung von IS-Vorhaben integrativer Bestandteil eines umfassenden Gesamtprozesses ist. Der ISPLAN-Ansatz ist in vier Bereiche gegliedert: Werkzeugkonzept, Datenmodell, Softwareprototyp und Szenarien der Computerunterstützung. Wesentlicher Leitgedanke ist die Unterstützung von Arbeitsgruppen. Durch die Anwendung in verschiedenen Industrieunternehmen erfolgt eine Evaluierung.

Show description

Read Online or Download Portfoliomanagement für betriebliche Informationssysteme: Ein computergestützter Ansatz zur partizipativen Einführung und Gestaltung PDF

Best german_9 books

Regelungsfelder für Unternehmensnetzwerke

Die Kooperation von zwei und mehr rechtlich unabhängigen Unternehmen in shape von Unternehmensnetzwerken hat in der betrieblichen Praxis hohe Bedeutung gewonnen. Für eine optimale Zusammenarbeit der autonomen Einheiten ist es notwendig, ihre Aktivitäten zu regeln. Nicola Becker entwickelt ein Konzept, durch das die Kooperation unabhängiger Unternehmen koordiniert werden kann.

Zeit der Hoffnung — Zeit der Angst: Psychologische Begleitung von Krebspatienten

Krebs ist eine Erkrankung, die große Angst auslöst – ganz gleich, ob die Prognose intestine oder weniger intestine ist. Bei einer Ersterkrankung konzentrieren sich die Patienten meist darauf, die anstrengenden Krebstherapien zu überstehen. Eine fortschreitende Erkrankung läßt das oft mühsam aufgebaute Hoffnungsgebäude vorerst einstürzen; sie läßt Patienten und Angehörige in Angst, Unsicherheit und Mißtrauen zurück.

Additional info for Portfoliomanagement für betriebliche Informationssysteme: Ein computergestützter Ansatz zur partizipativen Einführung und Gestaltung

Sample text

Für die strategischen Geschäftseinheiten im Quadrant 'Question mark' muß überlegt werden, wie sich zukünftig das Marktwachstum sowie der relative Marktanteil entwickelt. Bei weiterhin hohem Marktwachstum und einer Erhöhung des relativen Marktanteils werden aus den 'Question mark'-Einheiten 'StarEinheiten', so daß in die Einheit investiert werden sollte. Falls das Gegenteil eintritt und sich das Marktwachstum verringert, sollte bei konstantem Marktanteil deinvestiert werden. Die 'Star' -Einheiten sind durch einen hohen relativen Marktanteil und ein hohes Marktwachstum gekennzeichnet.

Ausgehend von den begrifflichen Definitionsproblemen für Information und System ist leicht einsichtig, daß mit der Begriffsfestlegung für 'Informationssystem' ähnliche Probleme verbunden sind. Der Betrachtungsansatz von Krcmar soll daher gleichermaßen auf den Begriff des Informationssystems übertragen werden: Durch die Kombination von Information und System kommt in Abhängigkeit von der Sichtweise des Betrachters dem Begriff Informationssystem kontextabhängig eine individuelle Rolle zu. Dies können beispielsweise die Prozesse, die Software, die Hardware oder eine Kombination verschiedener Sichten sein.

In Kapitel 3 'ISPLAN - Konzeption, Datenmodell und Prototyp' erfolgt die Beschreibung der Konzeption von ISPLAN. 1 die Kernpunkte des computergestützten Werkzeugkonzeptes erläutert. 2 stufenweise das Datenmodell entwickelt, das einerseits als Grundlage des entwickelten Prototypen verwendet wurde und andererseits durch die Weiterentwicklung von ISPLAN evolutorisch bis zum Abschluß der Arbeit diversen Veränderungen unterzogen wurde. 3 anhand einer ablauforientierten Funktionsdarstellung des ISPLAN-Prototypen unter Berücksichtigung gruppenorientierter Gestaltungsempfehlungen.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 46 votes