Raftul cu initiativa Book Archive

German 9

Rire: Literaturkritik | Kulturkritik by Christoph Leitgeb (auth.), Richard Reichensperger (eds.)

By Christoph Leitgeb (auth.), Richard Reichensperger (eds.)

Show description

Read Online or Download Rire: Literaturkritik | Kulturkritik PDF

Best german_9 books

Regelungsfelder für Unternehmensnetzwerke

Die Kooperation von zwei und mehr rechtlich unabhängigen Unternehmen in shape von Unternehmensnetzwerken hat in der betrieblichen Praxis hohe Bedeutung gewonnen. Für eine optimale Zusammenarbeit der autonomen Einheiten ist es notwendig, ihre Aktivitäten zu regeln. Nicola Becker entwickelt ein Konzept, durch das die Kooperation unabhängiger Unternehmen koordiniert werden kann.

Zeit der Hoffnung — Zeit der Angst: Psychologische Begleitung von Krebspatienten

Krebs ist eine Erkrankung, die große Angst auslöst – ganz gleich, ob die Prognose intestine oder weniger intestine ist. Bei einer Ersterkrankung konzentrieren sich die Patienten meist darauf, die anstrengenden Krebstherapien zu überstehen. Eine fortschreitende Erkrankung läßt das oft mühsam aufgebaute Hoffnungsgebäude vorerst einstürzen; sie läßt Patienten und Angehörige in Angst, Unsicherheit und Mißtrauen zurück.

Additional info for Rire: Literaturkritik | Kulturkritik

Example text

Hallen sie nicht, wie seine exzessiv musikalischen Inszenierungen, nicht nur dutch die wichtigsten deutschsprachigen Theaterraume, sondern auch in den Schritten wider, die jeder, der als Einzelner die Masse verlasst, auf dem eigenen Lebensweg setzt? Heiner Miiller beschrieb in knapper Genauigkeit das Zentrum der Arbeit seines groEen Mitarbeiters, des Dichters, Sprechers, Buhnenlautmalers Einar Schleef: Der 1944 im sachsischen Sangershausen geborene und in der DDR als Buhnenbildner und Regisseur ausgebildete Schleef eroffne einen neuen „Spielraum zwischen Aischylos und Popkultur, der den Chor zum Protagonisten macht, weil er die Geburt des Protagonisten aus der Unterwerfung der Frau nicht akzeptiert".

So ein Mist, denkt Holden iiber sein Geschichtswissen). Der Held des 1919 als Sohn eines jiidischen Fleischimporteurs und einer irischen Mutter geborenen Kriegsteilnehmers Jerome David Salinger wurde 53 BUCHER LEBEN zum InbegrifFder zweiten „lost generation" (die erste, um Hemingway und Fitzgerald, war, Gertrude Stein zufolge, aus dem Ersten Weltkrieg hervorgegangen). Als der ais Identitatssuche auf der psychoanalytischen Couch inszenierte Roman — Holden erinnert sich nach einem Zusammenbruch assoziativ an drei Tage im weihnachtlichen New York - erschien, klafften die Meinungen aber noch auseinander: Zwar wurde das Buch schon im August 1951 im New l^r^^rauf fiinf Seiten emphatisch begriiEt, gleichzeitig meinte der Freud-Biograph Ernest Jones aber, das seien doch blofi langweilige Adoleszentenprobleme.

Verwaltungsmacht und der Aufstand dagegen: Ein Buch iiber das Erv^achen, zunachst ganz v^ortUch, namlich in einem Krankenhausbett, wohin und warum dorthin geraten zu sein das „Ich" nicht w^eifi, aber von unterschiedhchen Hierarchieebenen aus zugezischt bekommt. Jonkes stellt dieses Uberwachungssystem im Sinne von Foucaults Geburt der Klinik mittels Verdoppelungen dar: Zwei Wischende um das Bett werden im Halbschlaf wahrgenommen, dann ein zweites Bett, ein zweiter Mensch, dann endlich der Chefarzt, ein Klon des Psychiatriesystems: „In seinen Siegelring hat er sich einen Computer einbauen lassen", zur Messung von Zeit und Geld.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 40 votes