Raftul cu initiativa Book Archive

German 2

Schwarze Leidenschaft (Die Herren der Unterwelt, Band 5) by Gena Showalter

By Gena Showalter

Show description

Read or Download Schwarze Leidenschaft (Die Herren der Unterwelt, Band 5) PDF

Similar german_2 books

Führungskompetenz ist lernbar: Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen

F? hrungskr? fte im Gesundheitswesen brauchen f? r ihren Erfolg mehr als nur das reine Fachwissen. Allerdings vermitteln fortress- und Weiterbildungen meist nur die harten Fakten, w? hrend die Schulung der Soft-Skills wie Gespr? chsf? hrung, Selbstmarketing und Motivation oft auf der Strecke bleiben. Dieses Handbuch bietet – f?

Unbegreifliche Realität

Moderate symptoms of wear and tear!

Die Insel des vorigen Tages. Roman

This quantity is made from electronic photographs created by way of net Archive for the hot York Public Library. the net Archive and the hot York Public Library search to maintain the highbrow content material of things in a fashion that enables and promotes a number of makes use of. The electronic reformatting approach leads to an digital model of the unique textual content that may be either accessed on-line and used to create new print copies.

Extra resources for Schwarze Leidenschaft (Die Herren der Unterwelt, Band 5)

Sample text

Sie tippte sich mit dem Fingernagel gegen das Kinn. „Narzissmus bist du nicht, also musst du ... Chauvinismus sein. Wieder richtig, stimmt’s? Du denkst, ein hübsches kleines Ding wie ich kann nicht mit der Wahrheit umgehen. Falsch. Aber egal. Behalt deine Geheimnisse ruhig für dich! “ Wieder ignorierte sie ihn. „Man erzählt sich, dass Cronus euch Schriftrollen gegeben hat und dass ihr vorhabt, uns mit ihrer Hilfe zu finden. Um uns zu benutzen. “ Aeron drehte sich der Magen um. Erstens wusste sie von den Schriftrollen, während er und seine Freunde eben erst von ihrer Existenz erfahren hatten.

Ihr Lächeln verblasste. Schon besser. Das Einzige, das ihn nun noch verstörte, war die absolute Funkstille seines Dämons. Wie zuvor beim Schattenmädchen hätten jetzt eigentlich Bilder und die Gier nach Rache auf ihn einprasseln müssen. Denk später darüber nach. Aeron setzte seinen Zickzackflug fort und flog direkt in sein Schlafzimmer, ohne – wie gewöhnlich – auf dem Balkon anzuhalten. Er musste so schnell wie möglich in Deckung gehen. Nur für alle Fälle. Nur leider gelang es ihm nicht, seine Flügel schnell genug einzuziehen, sodass sie gegen den Türrahmen knallten und bis in die Spitzen wie Feuer brannten.

Vorher hatte sie eine Frau ausgeweidet. Sie hatte betrogen und gestohlen. Ein Kind aus seinem Zuhause entführt. Hatte einen Mann in ihr Bett gelockt und ihm die Kehle durchgeschnitten. Gewalt ... so viel Gewalt ... so viel Schrecken und Schmerz und Dunkelheit. Er konnte die Schreie ihrer Opfer hören, konnte verbranntes Fleisch riechen und Blut schmecken. Vielleicht hatte sie gute Gründe für ihre Verbrechen gehabt. Vielleicht auch nicht. So oder so, Zorn wollte sie bestrafen, indem er sie die eigenen Gräueltaten spüren ließ.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 47 votes