Raftul cu initiativa Book Archive

German 2

Was für ein schöner Sonntag. by Jorge Semprún

By Jorge Semprún

Show description

Read or Download Was für ein schöner Sonntag. PDF

Similar german_2 books

Führungskompetenz ist lernbar: Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen

F? hrungskr? fte im Gesundheitswesen brauchen f? r ihren Erfolg mehr als nur das reine Fachwissen. Allerdings vermitteln castle- und Weiterbildungen meist nur die harten Fakten, w? hrend die Schulung der Soft-Skills wie Gespr? chsf? hrung, Selbstmarketing und Motivation oft auf der Strecke bleiben. Dieses Handbuch bietet – f?

Unbegreifliche Realität

Moderate symptoms of damage!

Die Insel des vorigen Tages. Roman

This quantity is made from electronic photographs created by means of web Archive for the recent York Public Library. the web Archive and the hot York Public Library search to maintain the highbrow content material of things in a fashion that allows and promotes quite a few makes use of. The electronic reformatting procedure leads to an digital model of the unique textual content that may be either accessed on-line and used to create new print copies.

Additional resources for Was für ein schöner Sonntag.

Sample text

Wenn man sich etwas vorbeugte, sah man auch den Schornstein des Krematoriums. Er rauchte still. Seifert saß hinter seinem Schreibtisch, er spielte mit einem langen Lineal. Er hat mir einen Stuhl angeboten. Er hat meine Aufmachung, leicht angewidert, gemustert. Ich wußte nicht, was ich mit dem schlappen schmutziggelben Filzhut anfangen sollte, den man mir bei meiner Ankunft im Lager nach der Desinfizierung auf den Kopf gedrückt hatte. Ich drehte den unförmigen Filzhut zwischen den Fingern, dann habe ich ihn schließlich auf den Schreibtisch gelegt.

Er brüstete sich nicht wie die meisten anderen kommunistischen Führer als Grandseigneur der Bürokratie. Später, nach der Befreiung, ist Josef Frank stellvertretender Generalsekretär der tschechischen KP geworden. Aber im November 1952 sitzt er in Prag auf der Anklagebank. In einigen Tagen wird er gehenkt werden. Seine Asche wird auf einer verschneiten Straße in den Wind gestreut werden. Vor dem Richterstuhl stehend, spricht Josef Frank den auswendig gelernten Text: »Während meines Aufenthalts in den Konzentrationslagern von 1939 bis 1945 habe ich mir in dem Morast des Opportunismus und des Verrats Vorteile verschafft.

Die Kumpel waren alle da, sie sprachen davon. Außer Meiners, dem schwarzen Dreieck, der sich einen Dreck darum scherte. Anfangs hatten manche es für eine Lüge gehalten. Bestimmt. Für eine Erfindung der Nazipropaganda, um die Moral der Bevölkerung zu heben. Wir hörten die Nachrichten des deutschen Rundfunks, die von allen Lautsprechern verbreitet wurden, und schüttelten den Kopf. Ein Trick, um die 30 Moral der deutschen Bevölkerung zu heben, ganz gewiß. Aber schon bald mußte man sich der Wahrheit beugen.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 39 votes